Freitag, 15. Dezember 2017
Notruf: 112

Über uns

Der Ortsteil Dieringhausen liegt 7 km vom Stadtzentrum Gummersbach entfernt und hat ca. 5051 Einwohner (2016).

Die Stadt Gummersbach ist eine von 13 Kommunen im Oberbergischen Kreis.

Die Löschgruppe Dieringhausen, gegründet 1905, ist eine von 18 Feuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gummersbach.

Unsere Mannschaftsstärke beträgt derzeit 32 aktive Kameradinnen und Kameraden sowie 4 Kameraden im Tagesalarm.

Gemeinsam mit den benachbarten Löschgruppen Brunohl und Hunstig bilden wir den Löschzug 5.

Für die Sicherheit und den Schutz der Bürger stehen uns 3 Fahrzeuge (MTF, HLF20, LF16-TS) sowie 2 Anhänger (Arbeitsanhänger, Pulverlöschanhänger P250) zur Verfügung.

Im Jahr werden wir zu ca. 40 Einsätzen gerufen.

Neben der Bekämpfung von Bränden gehört die technische Hilfeleistung (Ölspuren, umgestürzte Bäume, Verkehrsunfälle etc.) zu unserem Aufgabengebiet. Außerdem unterstützen wir den Messzug des Oberbergischen Kreises.  

Das LF16-TS gehört zum Katastrophenschutz und kommt neben den genannten Aufgaben auch bei Großschadenslagen im Rahmen des BHP50 (Behandlungsplatz 50 NRW / MANV) und der Bereitschaft 5 des Regierungsbezirks Köln (Bereitschaft 5 des Regierungsbezirk Köln) zum Einsatz.

Die Alarmierung erfolgt über die Kreisleitstelle des Oberbergischen Kreis. Im Einsatzfall werden die Funkmeldeempfänger, die die Feuerwehrleute bei sich tragen ausgelöst. Eine weitere Methode ist die Alarmierung über eine oder mehrere im Ort installierte Sirenen.

Unser Einsatzgebiet umfasst die Ortschaften: Dieringhausen, Vollmerhausen, Liefenroth, Halstenbach

Je nach Einsatzgeschehen unterstützen wir auch die Löschgruppen Brunohl und Hunstig.

Besondere Objekte in unseren Einsatzgebieten bilden mehrere Einkaufsmärkte, die Bahnstrecke RB 25 Köln-Marienheide, der Fluss Agger, Tankstellen, Schulgebäude und Kindergärten, Altenheime, Industriegebäude, Waldgebiete, eine Land- und Schnellstraße.

Anders wie bei einer Berufsfeuerwehr besteht die Freiwillige Feuerwehr aus ehrenamtlichen Mitgliedern. Wir üben unseren Feuerwehrdienst in unserer Freizeit aus. Tagsüber verlassen wir unsere regulären Arbeitsstätten und nachts stehen wir auf, um Ihnen in Ihrer Not zu helfen. Und das 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr. 

Jeden ersten Sonntag im Monat treffen wir uns zur Übung und an einem Samstag zur Zwischenübung. Am Montag nach dem Übungssonntag pflegen wir unsere Fahrzeuge und Gerätschaften sowie das Gerätehaus.

Unzählige Arbeitsstunden werden von der Mannschaft bei Einsätzen, Übungen, Lehrgängen und der Pflege von Fahrzeugen, Geräten und dem Gerätehaus aufgebracht.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit